Homöopathie

Similia similibus curentur – Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.

Die Homöopathie basiert auf dem so genannten Ähnlichkeitsprinzip mit dem Gedanken, dass eine Substanz, die bei einem Gesunden eine bestimmte Wirkung (Symptomatik) hervorruft, genau diese Symptomatik beim Kranken zu heilen vermag. Durch vielfach wiederholtes Verschütteln oder Verreiben und anschließendes Verdünnen der Ur-Substanzen werden deren zugrunde liegenden Informationen heilwirksam und können in Form von Globuli oder Tropfen für die Gesundung nutzbar gemacht werden.